ADventas bei facebook  ADventas bei Twitter  ADventas bei LinkedIn  ADventas bei Xing

Der Umstieg auf HANA

Der Wechsel zur HANA Datenbank kann unterbrechungsfrei erfolgen. Voraussetzung ist das SAP Release ECC 6.0, EHP 6 (Unicode) mit einem Service Pack für HANA. Hinzu kommt einen speziell auf die HANA Technologie abgestimmte Hardware der Datenbankserver. SAP hat begonnen, bestehende Transaktionen bzgl. HANA zu optimieren bzw. speziell für HANA neue Transaktionen und Reports zu entwicklen. Welche dies sind erfahren Sie aus den entsprechenden SAP Hinweisen und Releasenotes.

Es können jedoch auch weiterhin als Datenbanken DB2, Oracle, MS-SQL oder SAP-ASE verwendet werden. Wenn eine Datenbank eine Funktion noch besitzt oder nicht ausreichend unterstützt, so werden die bisherigen Programme verwendet. Darüber hinaus ist die SAP HANA Technologie insoweit dokumentiert, dass Hersteller von In-Memory Datenbanken ihre Produkte ebenfalls für SAP bereitstellen können.

Alle SAP Systeme werden durch HANA unterstützt. Da jedes System seine eigene HANA Datenbank erhält ist eine schrittweise Migration bzw. selektive Nutzung ist möglich.

Der Lizenzpreis für die Nutzung von SAP HANA ist nicht höher als der von z.B. der Oracle Datenbank. Im Rahmen von SAP Neueinführungen könnte dabei zukünftig gleich HANA eingeführt werden. Soll dagegen eine bestehende Systemlandschaft umgestellt werden, so kommen Kosten für neue Hardware sowie Kosten für das Migrationsprojekt. Bei der Migration handelt sich um eine Datenbankmigration. SAP stellt ein ADS Paket zur Verfügung, um die Migration zu unterstützen.

Branchenlösungen werden derzeit noch nicht unterstützt, befinden sich jedoch in der Vorbereitung. Des Weiteren sind kundeneigene Lösungen ggf. anzupassen, um von der HANA-Technologie zu profitieren.